© Luckenwalder Tennisclub e. V. 2018 - Impressum - Datenschutzerklärung - Letzte Änderung: 29.10.2018
News 2016

News 2018

Gewinner vom 5. VW Cup 2018 von links nach rechts: Herren U40 Jan Pirnack & Stefan Saretz Damen Magrit Kraus & Grit Keller Herren Ü40 Andreas Franz & Markus Timme LTC erkämpft Gruppensieg Luckenwalder Herren-50-Tennisteam wird Erster in der Sommerrunde – am Sonnabend trägt der Verein den VW-Cup aus Luckenwalde.   Am   kommenden   Sonnabend   trägt   der   Luckenwalder   Tennis-Club   den   4.   Volkswagen-Cup   aus. Ab   9   Uhr   werden   Wettbewerbe   im   Herren-Doppel   (U40   und   Ü40)   und   Damen-Doppel   ausgetragen.   Bereits beendet   ist   die   Punktspielsaison   der   Herren   50   vom   LTC,   die   mit   dem   Gruppensieg   der   Sommerrunde   2018 endete.   Nach   dem   Gewinn   der    vergangenen   Winterrunde   lud   Mannschaftsführer   Ralf   Bössenrodt   das   Team   zu einer                                        kulinarischen Mannschaftsbesprechung                    nach Frankenförde     ein,     auf     der     man     die Punktspieltermine         der         kommenden Freiluftsaison        besprach        und        die Mannschaft einschwor. Zum    Auftakt    ging    es    Anfang    Mai    zum Lausitzer   TC   nach   Cottbus,   wo   das   Team auch   ohne   den   an   Nummer   1   startenden Miguel     Plonczak     ein     beachtliches     3:3 erzielen     konnte.     Mitte     Mai     holten     die LTCer   auf   heimischer   Anlage   gegen   den   Verein   von   Empor   Dahme   einen   souveränen   5:1-Sieg.   Am   3.   Juni empfing   das   Team   des   LTC   die   Herren   50   vom   Cottbuser   TV   92   (2.   Mannschaft)   und   gewann   hier   ebenfalls überraschend   mit   5:1.   Bei   großer   Hitze   kam   Mitte   Juni   die   SG   Einheit   Spremberg   nach   Luckenwalde   und wollte   in   bekannter   Weise   einen   Sieg   mit   nach   Hause   nehmen.   Auch   hier   machten   die   Luckenwalder   Spieler dem Auswärtsgast einen Strich durch die Rechnung und gewannen überraschend klar mit 6:0. Zum   letzten   ausstehenden   Punktspiel   ging   es   dann   nach   Großräschen.   Diese   spielstarke   Mannschaft   verfügt über    den    besten    Herrenspieler    des    Landes    Brandenburg    in    dieser    Altersklasse,    Martin    Baldzer.    Eine leistungsstarke    Aufstellung    des    LTC    war    notwendig,    um    keine    Niederlage    zu    kassieren    und    damit    den Gruppensieg   noch   zu   gefährden.   Da   die   Nummer   1   vom   LTC,   Miguel   Plonczak,   bisher   alles   gewonnen   hatte, konnte   man   hier   ein   sehr   spannendes   und   niveauvolles   Match   zwischen   Baldzer   und   ihm   erwarten,   welches dann   im   Match-Tiebreak   Balzer   für   sich   entscheiden   konnte.   Nur   LTC-Spieler   Oliver   Wiemann   gewann   an diesem   Tag   sein   Einzelspiel   klar.   Mit   einem   Rückstand   von   1:3   sah   es   nicht   gut   für   das   Luckenwalder   Quartett aus. Schnell    holte    Mannschaftsführer    Bössenrodt    in    der    Pause    seine    Spieler    zusammen,    um    zwei    starke Doppelpaare   zusammenzustellen.   Eine   Niederlage   galt   es   abzuwenden   und   den   Gruppensieg   doch   noch   zu retten.   Plonczak/Wiemann   gewannen   tatsächlich   ihr   Doppel   gegen   Baldzer/Haas   sensationell   mit   6:3   und   6:2. Im   zweiten   Doppel   setzte   man   mit   Meißner/Bössenrodt   alles   auf   eine   Karte.   Nach   1:1   in   den   Sätzen   sollte   die Entscheidung im Match-Tiebreak fallen. Die   gesamte   LTC-Mannschaft   feuerte   ihre   beiden   Spieler   nochmal   richtig   an   und   Bössenrodt   holte   dann   die letzten    vier    Punkte    nacheinander    zum    11:9-Sieg.    Unter    großem    Jubel    stand    damit    das    3:3    und    der Gruppensieg der Sommerrunde 2018 fest. Oliver Wiemann konnte alle Spiele siegreich gestalten. Im   Herren-50-Team   des   Luckenwalder   Tennisclubs   spielten   in   dieser   Sommersaison:   Miguel   Plonczak,   Knut Meißner, Ralf Bössenrodt, Oliver Wiemann, Walter Junge, Wolfgang Bergemann und Mike Ladewig. Quelle: Märkische Allgemeine, 29.08.2018 Großer Einsatz bei tropischen Temperaturen Luckenwalder Tennisdamen beenden die Saison auf dem zweiten Tabellenplatz der Verbandsliga  Luckenwalde.   Was   für   ein   Sommer.   Tennisfans   kommen   2018   voll   auf   ihre   Kosten.   International   sorgte Angelique   Kerber   vor   wenigen   Wochen   in   London   mit   dem   Gewinn   des   Damen-Finals   beim   ältesten   und prestigeträchtigsten   Rasenturnier   der   Welt   in   Wimbledon   für   den   ersten   Sieg   einer   deutschen   Tennisspielerin nach    Steffi    Graf.    Regional    sorgten    die    Damen    30    des    Luckenwalder   TC    für    Furore.    Sie    beendeten    die Sommersaison    auf    dem    zweiten    Tabellenplatz    der    Verbandsliga    Gruppe    B    des    Tennisverbandes    Berlin- Brandenburg (TVBB). „Eine tolle Platzierung“, freut sich die Luckenwalder Mannschaftsführerin Carola Leisner. Größtes    Plus    des    LTC-Teams    in    dieser Sommersaison         war         die         stabile MannschaftsIeistung.    Alle     zum     Einsatz gekommenen    LTC-Tennisdamen    zeigten im   Saisonverlauf   großen   Einsatz.   Und   das in       diesem       Sommer       bei       teilweise tropischen Wetterbedingungen. Am   Ende   gab   es   den   verdienten   Lohn   für reichlich      Schweiß.      Die      Luckenwalder Tennisdamen      mussten      lediglich      dem Absteiger   aus   der   Verbandsoberliga   des   letzten   Jahres   den   Vortritt   lassen.   Und   das   auch   nur   denkbar   knapp. Erst im Match-Tiebreak unterlag das LTC-Team dem späteren Staffelsieger, der SG „Am Hain“, mit 4:5. Alle   anderen   Punktspiele   in   dieser   Sommersaison   wurden   von   den   Luckenwalder   Tennisdamen   souverän gewonnen.   Insgesamt   standen   vier   Meisterschaftsbegegnungen   auf   dem   Programm   Einmal   erreichten   die Luckenwalderinnen   sogar   einen   Maximalerfolg.   Sie   besiegten   die   Mannschaft   des   TC   Medizin   Berlin   Buch   mit 9:0.   Alle   Sommersaisonbegegnungen   der   LTC-Damen   in   der   Übersicht:   TSG   Break   90   II   (7:2),   SG   „Am   Hain“ (4:5), SV Berlin-Friedrichstadt (7:2) und TC Medizin Berlin Buch (9:0). Tropische   Hitze   gibt   es   nach   wie   vor.   Dennoch   herrscht   vor   allem   in   den   Abendstunden   reger   Betrieb   auf   den Luckenwalder Tenniscourts   am   Seelenbinder-Stadion.   Nächster   sportlicher   Höhepunkt   ist   dort   der   Volkswagen- Cup.   Der   findet   am   1.   September   statt.   Es   ist   die   vierte   Auflage   des   Doppel-Wettbewerbs.   Nennungen   sind noch bis zum 19. August möglich. Quelle: Märkische Allgemeine, 01.08.2018 Miguel Plonczak wird zum Erfolgsgaranten Luckenwalder AK50-Tennisherren gewinnen Endspiel der Hallen-Bezirksoberliga – LTC bereitet Sommersaison vor Luckenwalde.    Mit   Vorfreude   sehen   die   Luckenwalder   Tennisspieler   der   Freiluftsaison   entgegen.   Ein   Grund dafür   ist das   erfolgreiche   Abschneiden   in   der   Winterrunde.   Die   AK50-Herrenmannschaft   des   Luckenwalder Tennisclubs (LTC) setzte sich in der Hallen-Bezirksoberliga durch. Dort   wurde   zunächst   in   zwei   Staffeln   gespielt.   In   der   Gruppe A   setzte   sich   der   TC   Bad   Saarow   knapp   vor   dem TC    Blau-Weiß    Guben    mit    8:2    Punkten    durch.    Erfolgreicher    waren    die    Luckenwalder    AK50-Herren.    Sie bestimmten   das   Geschehen   in   der Gruppe      B.      Ohne      Punktverlust setzten   sie   sich   mit   8:0   Zählern   klar vor   dem   TC   Lindenau   (6:2   Punkte) durch. Garant     für     den     Hallenerfolg     der Luckenwalder       Tennisherren       um Mannschaftsführer   Ralf   Bössenrodt ist      ihre      neue      Nummer      eins. Souverän   gewann   Miguel   Plonczak seine       Spiele.       Er       trug       somit wesentlich    zum    sportlichen    Erfolg der Mannschaft in der Winterrunde bei. Im   Cottbuser   Ortsteil   Gallinchen   fand   das   Endspiel   der   Gruppensieger TC   Bad   Saarow   und   dem   Luckenwalder TC   statt.   Zwei   Einzel   und   ein   Doppel   waren   zu   absolvieren.   Neben   Plonczak   standen   Oliver   Wiemann   und Knut Meissner in Cottbus im Luckenwalder Team. Das    Bezirksoberliga    begann    für    die    LTC-Herren    mit    einem    Rückschlag.    Wiemann,    der    zuvor    alle    seine Begegnungen   gewann,   gab   sein   Spiel   ab.   Miguel   Plonczak   war   jedoch   wieder   eine   sichere   Bank   für   den Luckenwalder Tennisclub. Er gewann sein Einzel. Das   Doppel   entschied   anschließend   über   den   Gesamtsieg   in   der   Bezirksoberliga.   Dieses   gewannen   die   LTC- Herren mit 6:2 und 6:2 deutlich. Aktuell    laufen    in    Luckenwalde    die    Vorbereitungen    auf    die    Tennis-Freiluftsaison    auf    Hochtouren.    In    der vergangenen   Woche   wurden   die   fünf   Sandplätze   der   Anlage   am   Werner-Seelenbinder-Stadion   fachmännisch durch eine Firma aufbereitet. Am   heutigen   Sonnabend   (ab   10   Uhr)   sind   die   LTC-Vereinsmitglieder   zum   Frühjahrsputz   aufgerufen.   Eine Woche   später   werden   dann   dort   die   ersten   Filzkugeln   der   Freiluftsaison   fliegen.   Der   LTC   beteiligt   sich   an   der bundesweiten Aktion „Deutschland spielt Tennis“. Dann wird es ernst. Ab 1. Mai geht   es   um   Punkte.   Der   LTC   nimmt   mit   zwei   Herrenmannschaften   und   einem   Damenteam   am   Spielbetrieb   in den Sommermonaten teil. Quelle: Märkische Allgemeine, 21/22.04.2018 Hier unsere Sieger des Schleifchenturniers vom 25.03.2018 in Stahnsdorf
News 2013 News 2013 News 2012 News 2012 News 2014 News 2014 News 2015 News 2015 News 2016 News 2016 News 2017 News 2017 Zeitungsartikel