© Luckenwalder Tennisclub e. V. 2017 - Impressum - Letzte Änderung: 21.01.2018
News 2014

News 2014

Tennis-Titel für Simone Wilhelm Luckenwalde    –   Simone   Wilhelm   vom   Luckenwalder   TC   wurde   erneut   Titelgewinnerin   bei den     Hallen-Landesmeisterschaften     der     Region     Süd     des     Tennisverbandes     Berlin- Brandenburg   im   Gemíschten   Doppel.   Gemeinsam   mit   ihrem   Doppelpartner   Martin   Baldzer (SV   Großräschen)   gelang   ihr   im   Sport-Park   Cottbus   nach   Erfolgen   über   Christine   und Jürgen     Oeckníck     (LTC     Cottbus)     und     Mandy     Kranich/     Frank     Hauwetter     (Stahl Eisenhüttenstadt)   auch   der   Finalsieg   mit   6:4   und   6:   1   über   Katja   Fuchs/Ralf   Radfan   (LTC Cottbus   /Blau   Weiß   Guben).   Rang   drei   belegten   Marion   und   Erhard   Wolf   (SG   Cottbus- Sielow). Zeitungsartikel Quelle: Märkische Allgemeine, Luckenwalder Rundschau, 12.11.2014 Luckenwalder Tennisanlage in den Winterschlaf geschickt Der    Winter    kann    kommen.    Am    Sonnabend    haben Mitglieder   des   Luckenwalder   Tennisclubs   (LTC)   ihre Anlage     im     Seelenbinder-Stadion     auf     die     kalte Jahreszeit   vorbereitet.   Einer   der   letzten   Punkte   des LTC-Jahressportkalenders       ist       der       traditionelle Herbstputz.   Werbebanner   und   Ergebnistafeln   werden dabei   entfernt   und   die   Courts   vor   Beschädigungen durch    Frost    und    Schnee    geschützt.    Während    die Luckenwalder     Tennisanlage     in     den     Winterschlaf geschickt   wurde,   haben   die   Punktspiele   in   der   Hallen begonnen.   Zeitungsartikel Der    Luckenwalder    Tennisclub    geht    in    dieser    Saison    mit    einem    Herrenteam    40    in    der    Bezirksoberliga Südbrandenburg, Gruppe B, auf Punktejagd. Quelle: Märkische Allgemeine, Luckenwalder Rundschau, 23.10.2014 Aus dem matchball 4/2014 Größer Größer Größer Quelle: matchball 4/2014 (www.tvbb-matchball.de) Spannung und Emotionen Junioren-Meisterschaften beim Luckenwalder Tennisclub Luckenwale    –   Der   Nachwuchs   des   Luckenwalder   Tennisclubs   (LTC)   traf   sich   im   September   zu   seinen diesjährigen   Vereinsmeisterschaften.   Insgesamt   gingen   16   Mädchen   und   Jungen   in   drei Altersklassen   bei   den Titelkämpfen   ans   Netz.   Die   LTC-Nachwuchsmeisterschaften   waren   von   großer   Spannung   und   von   vielen Emotionen   geprägt.   Sehr   schöne   Spiele   gab   es   bei   den   Bambini.   Die   Nachwuchstitelkämpfe   stießen   bei   den Eltern auf ein reges Interesse. Sie unterstützten ihre Sprösslinge nach Kräften. Bambini: 1. Lisa-Marie Schneider 2. Devin Hildebran 3. Max Duiunor Juniorinnen: 1. Johanna Grove 2. Romea Kaiser 3. Luisa Grove Junioren: 1. Nicolas Reuter 2. Anton Reuter 3. Hisham El-Gagi Zeitungsartikel Quelle: Märkische Allgemeine, Luckenwalder Rundschau, 26.09.2014 Einzel-Bronze für Nancy Schulz Tennis-Landesmeisterschaften in Cottbus  Luckenwalde    –   Nancy   Schulz   vom   Luckenwalder   Tennisclub   (LTC)   hat   bei   den Landesmeisterschaften   der   Region   Süd   des   Tennis-Verbandes   Berlin-Brandenburg am    Wochenende    in    Cottbus    die    Bronzemedaille    im    Damen-Einzel    gewonnen. Meisterin    wurde    Doreen    Krautzig    vor    Nadine    Udich    (beide    LTC    Cottbus).    Die Luckenwalderin   besiegte   bei   den   Titelkämpfen   im   Spiel   um   Platz   drei Antje   Klötzer vom   LTC   Cottbus.   Mit   6:1   und   7:5   setzte   sie   sich   in   diesem   Match   durch.   Dabei   war sogar    Silber    für    Nancy    Schulz    drin.    Doch    es    reichte    nicht    ganz    für    die Luckenwalderin.   Schulz   unterlag   unglücklich   mit   4:6,   6:2   und   8:10   im   Tiebreak   des dritten Satzes gegen Nadine Udich. Zeitungsartikel Quelle: Märkische Allgemeine, Luckenwalder Rundschau, 09.09.2014 Alle Titel gehen in die Lausitz Viel Zuspruch für den 1. Volkswagen-Cup im Tennis in Luckenwalde Luckenwalde   –   Beim   Luckenwalder   TC   fand   am   Wochenende   der   1.   Volkswagen-Cup   statt.   Unter   der Federführung   vom   VW-Autohaus   Klaus   in   Jüterbog   hatten   sich   36   Damen   und   Herren   um   Titel,   Pokale   und Sachpreise    in    den    einzelnen    Doppel-Konkurrenzen beworben. Mit   Silber   für   Maxi   Günzl   /   Margrit   Kraus   sowie   Bronze für   Sylvia   Eckardt   /   Jacqueline   Scholz   sicherten   sich die     Luckenwalder     Damen     hinter     dem     Cottbuser Geschwister-Paar     Angela     und     Carola     Hickmann (Lausitzer TC) Edelmetall. Die   Paarung   Stefan   Saretz   /   Jan   Pirnack   (LTC   Cottbus /   TC   Berlin-Rehberge)   wurde   bei   den   Männern   in   der Altersklasse    40    ihrer    Favoritenrolle    gerecht.    Beide haben   nach   ihrem   Gruppensieg   sowohl   im   Halbfinale gegen   Ralf   Engelmann   /   Sebastian   Lindner   vom   TV Elsterwalde   (6:0,   6:0)   als   auch   die   Endrunde   gegen Christian   Jähne   /   Sebastian   Quade   (Cottbuser   TV   92) mit   6:3,   6:1   gewonnen.   Rang   drei   belegten   Sascha Kreisler    /   Andreas    Blumentritt    (Empor    Dahme)    und Engelmann / Lindner.   Zeitungsartikel Gleichwertige Auseinandersetzungen   gab   es   in   der AK 40   plus.   Für   die   Endrunde   qualifizierten   sich   Rolf   Behrendt   /   Jens   Kreuzenbeck   (TC   Jüterbog)   mit   7:6,   7:6 über   die   Paarung Andreas   Franz   /   Karl   Jung   (TC   Kleinmachnow   / TC   Berlin-Frohnau)   sowie   Matthias   Dümke   / Jens   Lehnau   (FSV   Lübben)   mit   6:2,   6:3   über   Gerald   Jage   /   Steffen   Mittner   (TC   Jüterbog).   Obwohl   das   Finale nach einem 0:6-Satz der Lübbener bereits nach einem Erfolg von Behrendt / Kreuzenbeck aussah, gewannen die Spreewälder Dümke / Lehnau noch mit 0:6, 6:4 und 7:6 (10:8). Quelle: Märkische Allgemeine, Luckenwalder Rundschau, 02.09.2014 1. Volkswagen-Cup in Luckenwalde Begegnungen auf hohem Niveau Premiere für den Volkswagen-Cup in Luckenwalde. Mehrere Spitzen-Doppel der Region Südbrandenburg werden am Sonnabend antreten. von Frank Neßler Luckenwalde   -   Es   gibt   berühmte   Tennisturniere   auf   Sand,   und   es   gibt   neue.   Zur   ersten   Kategorie   gehören zweifelfrei   die   French   Open   in   Paris.   Das   "Roland-Garros-Turnier"   in   der   französischen   Hauptstadt   ist   das einzige   Sandplatzturnier   der   Grand-Slam-Serie.   Es   findet   seit   1891   jedes   Jahr   zwischen   Mitte   Mai   und Anfang Juni   statt.   Tennisgrößen   wie   Björn   Borg   (Schweden), Andre    Agassi    (USA),    Thomas    Muster    (Österreich) oder      Gustavo      Kuerten      (Brasilien)      haben      es gewonnen.    Paris    ist    auch    das    Wohnzimmer    der ehemaligen   Nummer   eins   im   Profitenniszirkus.   Der Spanier   Rafeael   Nadal   ist   nicht   nur   der   Sieger   2014, er       hat       das       Roland-Garros-Turnier       in       den zurückliegenden      zehn      Jahren      sogar      neunmal gewonnen    und    hält    damit    den    Einzelsieger-Rekord bei den Männern in Paris. Zumindest   ein   Hauch   von   French   Open   weht   nun   am Sonnabend      auch      über      die      Tennisplätze      von Luckenwalde.     Dort     wird     zum     ersten     Mal     der Volkswagen-Cup ausgetragen. wie in Paris wird in der          Zeitungsartikel Kreisstadt   ebenfalls   auf   rotem   Untergrund   gespielt   und   der   Sieger   bekommt   ein   Preisgeld.   In   Luckenwalde besteht   der   Belag   auf   den   fünf   Tennisplätzen   hinter   dem   Werner-Seelenbinder-Stadion   im   Wesentlichen   aus Ziegelmehl.   Dabei   handelt   es   sich   um   einen   Baustoff   aus   zerkleinerten   roten   Ziegelsteinen.   Die   Farbe   des Untergrundes auf Tennisplätzen ist damit schon vorgegeben. Eröffnet   wird   der   1.   Volkswagen-Cup   am   Sonnabend   um   9   Uhr   auf   der   Luckenwalder   Tennisanlage.   Es   ist   ein Doppelturnier.   Ingesamt   17   Paarungen   sind   dafür   gemeldet.   Sie   treten   in   drei   Altersgruppen   an.   Bei   den "Damen   40   plus"   spielen   vier,   bei   den   "Herren40"   sechs   und   bei   den   "Herren   40   plus"   sieben   Doppel   (siehe Teilnehmerliste).   Die   Sportler   sind   allesamt   Mitglieder   in   Tennisvereinen   Südbrandenburgs.   Sie   kommen   aus Elsterwerda,   Dahme,   Cottbus,   Lübben,   Sielow,   Jüterbog   und   Königswusterhausen.   Spielerinnen   und   Spieler des   ausrichtenden   Luckenwalder   Tennisclubs   (LTC)   komplettieren   das   Teilnehmerfeld.   Sie   schicken   vier Doppel ins Rennen. Erwartet   werden   am   Sonnabend   Matches   auf   hohem   spielerischen   Niveau.   Die   Finalbelegungen   beginnen nach   der   Gruppenphase   gegen   zirka   16   Uhr.   Wie   gut   die   Gastgeber   beim   Volkswagen-Cup   abschneiden werden,   bleibt   abzuwarten.   Die   Konkurrenz   ist   nicht   ohne.   Zu   den   Favoriten   gehört   Jan   Pirnack   vom   Lausitzer Tennisclub    aus    Cottbus    (LTCC).    Er    spielt    am    Sonnabend    zusammen    mit    Stefan    Saretz.    Ein    weiteres beachtenswertes   Doppel   ist   die   Vater-und-Sohn-Paarung   Andy   und   Tamino   Gerth   (TV   Dahme-Spreewald). Der 14-jährige Tamino zählt zu den größten Tennistalenten des Landes. Große Vorfreude Veranstalter hoffen auf gutes Wetter und zahlreiche Zuschauer Luckenwalde   -   Jacqueline   Scholz,   die   Vorsitzende   des   Luckenwalder   Tennisclubs,   freut   sich   riesig   darüber, dass          es          gelungen          ist,          nach          den Landesmeisterschaften    für    die    Region    Süd    in    der Altersklasse    "30    plus"    mit    dem    Volkswagen-Cup einen     zweiten     hochkarätigen     Tenniswettkampf     in diesem   Monat   in   der   Kreisstadt   ausrichten   zu   können. In   Steven   Klaus,   Geschäftsführer   des   gleichnamigen Jüterboger   Autohauses,   fand   sie   dafür   einen   Partner. Er      war      sofort      bereit,      die      Idee      des      Tennis- Doppelturniers   zu   unterstützen.   "Ich   mag   Menschen, die     sich     für     den     Sport     und     das     Gemeinwohl engagieren",   erklärte   der   44-jährige   Geschäftsmann. Nun   hoffen   die   Veranstalter   des   1.   Volkswagen-Cups auf   der   Luckenwalder   Tennisanlage   am   Sonnabend   auf   gutes   Wetter und      zahlreiche Besucher.   Zuschauer   sind   ausdrücklich   willkommen.   Der   Weg   zur   Luckenwalder   Tennisanlage   wird   sich lohnen. Quelle: Märkische Allgemeine, Luckenwalder Rundschau, 28.08.2014 Ausschreibung: 1. Volkswagen - Cup Doppelturnier / Preisgeldturnier Termin: 30.08.2014, 9.00 Uhr Veranstalter: Autohaus Klaus Jüterbog, Luckenwalder TC Turnierleitung: Steven Klaus, Jacqueline Scholz Oberschiedsrichter: Turnierleitung Austragungsort: Tennisanlage Luckenwalder TC Nennungsschluss: 15.08.2014 Nennungen: per E- mail an Jacqueline Scholz: jacqueline.scholz@luckenwalder-tennisclub.de Startgeld: 10 Euro/ Paar Auslosung/ Ablauf: 30.08.2014 um 9.00Uhr Wettbewerb: Herren- Doppel U40, Herren- Doppel Ü40 Damen- Doppel U40, Damen- Doppel Ü40 Teilnehmerkreis: Mitglieder der Vereine Südbrandenburg Spielmodus: Der Veranstalter hält sich den Spielmodus vor, je nach Teilnehmerzahl, vorrangig KO-System Bälle: stellt der Veranstalter Preise: Pokale für Platz 1 – 3 Platz 1: Preisgeld, 200 Euro/ Paar Platz 2 und 3: Sachpreise Ärztl. Bereitschaftsdienst:  DRK Krankenhaus Luckenwalde Teilnehmer: Damen 40+: Angela Hickmann / Karola Hickmann Carola Leisner / Claudia Kette Margrit Kraus / Maxi Günzl Silvia Eckhardt / Jacqueline Scholz Herren U40: Ralf Engelmann / Sebastian Lindner Stefan Hickl / Jörg Schreiner Sascha Kreissler / Andreas Blumtritt Stefan Saretz / Jan Pirnack Andy Gerth / Tamino Gerth Sebastian Quade / Christian Jähne Herren 40+: Bodo Thinius / Torsten Rose Matthias Dümke / Jens Lehnau Sven Kreutzenbeck / Rolf Behrendt Marcel Fitzner / Steffen Mittner Thomas Bliese / Andreas Franz Guido Stern / Ralf Bössenroth Holger Brandau / Achim Görlitz Männer bieten Tennis vom Feinsten Landesmeisterschaften    der    Damen    und    Herren    30+    in    Luckenwalde.    Dagmar    Reiprich gewinnt Titel für die Gastgeber von Werner Ludwig Luckenwalde    -   Der   Luckenwalder   Tennisclub   (LTC)   wurde   vom   Tennis-Verband   Berlin-Brandenburg   erneut mit   der   Durchführung   der   Landesmeisterschaften   Region   Süd   in   der Altersklasse   30+   beauftragt.   Während   in weiten   Teilen   Deutschlands   Starkregen   und   Hagel   an   der   Tagesordnung   waren,   kämpften   am   Wochenende auf     der     schönen     Tennisanlage     im     Werner-Seelenbinder-Stadion     18     Damen     und     Herren     aus     den Brandenburger        Vereinen        bei        herrlichem Sommerwetter                   und                   optimalen Rahmenbedingungen   in   den   Einzel-   und   Doppel- Konkurrenzen   um Titel   und   Platzierungen.   Und   es wird   nicht   der   letzte   große   Wettkampf   in   diesem Sommer   auf   der   Luckenwalder   Anlage   gewesen sein.    Ende   August    wird    dort    die    Premiere    des Volkswagen-Cups stattfinden. Bei   den   Landesmeisterschaften   der   Damen   und Herren      30+      waren      auch      die      Gastgeber erfolgreich.   Dagmar   Reiprich   vom   Luckenwalder TC   sicherte   sich   den   Titel   im   Damen-Einzel   (die MAZ   berichtete).   Sie   siegte   vor   Katja   Fuchs   und Antje    Klötzer    (beide    Tennisclub    Cottbus)    sowie Simone   Wilhelm.   Die   neue   Titelträgerin   hatte   auf dem          Weg          zu          Meisterehren          ihre Vereinskameradinnen    Simone    Wilhelm    (6:1,6:3) und   die   noch   nicht   wieder   zu   ihrer   Normalform zurückgefundene   Carola   Leisner   (6:0,6:1)   sowie Antje   Klötzner   (6:1,6:0)   und   Katja   Fuchs   (6:2,6:1) ausgeschaltet.   Klötzner   und   Wilhelm   belegten   am Ende gemeinsam Rang drei. Auf    hohem    spielerischem    Niveau    standen    die Wettkämpfe   der   Herren.   Hier   setzte   sich   am   Ende   der   amtierende   2013/2014   Meik   Blume   vom   TC   Frankfurt/Oder   erfolgreich   durch.   Jeweils   in   zwei   Sätzen   gewann   Blume   in der   Vorrunde   gegen   Jörg   Schreiner   (Luckenwalde)   6:1,6:0   und   Dirk   Schneider   (Cottbuser   TV)   6:4,6:2.   Erst mit   einem   schwer   erkämpften   6:1,2:6,7:6-Tiebreak-Sieg   gegen   den   amtierende   Titelträger   Michael   Arndt   (TC Frankfurt/Oder)   zog   Blume   ins   Finale   ein   und   wurde   mit   einem   etwas   glücklichen   Abbruch-Finalsieg   gegen Lars   Hartfelder   (TSV   Empor   Dahme)   neuer   Titelträger.   Mit   sehr   starken   spielerischen   Leistungen   gegen Daniel   Baum   (Blau   Weiß   Guben)   sowie   gegen   die   Fankfurter   Verbandsliga-Spieler   Stefan   Linß   und   Folke Stabe   bot   Hartfelder   auch   im   Finale   bei   Satzausgleich   dem   favorisierten   Meik   Blume   lange   die   Stirn,   musste jedoch    nach    einem    Sturz    im    dritten    Satz    verletzungsbedingt    mit    1:6,6:4.6:7    mit    dem    Vizemeister-Titel zufrieden   sein.   Platz   drei   teilten   sich   die   Frankfurter   Stefan   Linß   und   Michael   Arndt.   Die   Konkurrenz   im Herren-Doppel    gewannen    Blume/Arndt    vor    Stabe/Linß    (alle    Frankfurt/Oder)    und    Christian    Jähne/Dirk Schneider (Cottbuser TV92). Ein     Dank     der     Turnierleitung     geht     an     das     über     zwei     Tage     flexible     Organisationsteam     um     die Vereinsvorsitzende Jacqueline Scholz. Quelle: Märkische Allgemeine, Luckenwalder Rundschau, 07.08.2014 Strahlende Tennisspielerin Dagmar Reiprich vom gastgebenden Luckenwalder Tennisclub (LTC) hat am Wochenende bei den Landesmeisterschaften der Region Süd des Tennis- Verbandes Berlin-Brandenburg den Titel im Damen-Einzel der Alterklasse 30+ gewonnen. Auf dem Weg ins Finale besiegte sie ihre Vereinskameradinnen Carola Leisner (6:0, 6:1) und Simone Wilhelm (6:1, 6:3). Im Aufeinandertreffen der Gruppensieger behielt Reiprich anschließend mit 6:2, 6:1 gegen Katja Fuchs (Lausitzer Tennisclub Cottbus) die Oberhand. Den 3. Platz belegten Antje Klötzer (Cottbus) und Simone Wilhelm. Zeitungsartikel Quelle: Märkische Allgemeine, Luckenwalder Rundschau, 05.08.2014 Positive Punktspielbilanz Sowohl   die   Frauen   als   auch   die   Männer   des   Luckenwalder   Tennisclubs   beenden   Saison   auf 2. Platz Luckenwalde    -   Bei   den   Frauen   und   Männern   des   Luckenwalder   Tennisclubs   (LTC)   geht   es   in   diesem Sommer   im   wahrsten   Sinne   des   Wortes   rund.   Einige   Saisonhöhepunkte   stehen   auf   der   heimischen Anlage   im Seelenbinder-   Stadion   im   Juli   und   im   August noch auf dem Programm. Zu     Ende     ist     die     Punktspielsaison     für     die Luckenwalder   Tennisteams.   Die   Bilanz   für   die Damen   30   und   die   Herren   des   Vereins   ist   sehr positiv,   obwohl   es   für   beide   Mannschaften   nicht ganz   für   den   Sprung   in   die   nächsthöhere   Liga gereicht    hat.    Ihre    Ergebnisse    können    sich dennoch sehen lassen. Die            Luckenwalder            Damen            um Mannschaftsführerin   Carola   Leisner   schloss   die Punktspielsaison    mit    einem    8:1-Auswärtssieg beim TC Grün-Weiß Bergfelde mit einem      Zeitungsartikel 2. Platz in der Gruppe B der überregionalen Verbandsliga ab. Das   Team   musste   sich   nur   dem   Aufsteiger   TC   Weiße   Bären   Wannsee   geschlagen   geben.   Alle   anderen Punktspiele wurden von den Luckenwalderinnen gewonnen. Bei    den    LTC-Herren    verlief    die    Sommersaison    in    der    Bezirksliga    Südbrandenburg    ebenso    erfolgreich. Abgesehen   vom   Match   gegen   TV   Blau-Weiß   Forst   siegte   das   Luckenwalder   Team   immer   und   verpasste damit - wie die Frauen - den Aufstieg nur sehr knapp. In   den   nächsten   Wochen   startet   das   Vereinsleben   beim   LTC   durch.   In   den   Sommermonaten   Juli   und   August stehen   noch   zahlreiche   Veranstaltung   ins   Haus,   die   viel   Abwechslung   versprechen.   Interner   Auftakt   ist   am kommenden   Samstag,   dem   12   Juli.   Dann   stehen   die   LTC-Clubmeisterschaften   in   der   Mixed   Kategorie   auf dem   Programm.   Die   Mitglieder   des   Vereins   sind   aufgefordert,   sich   bis   zum   heutigen   Montag   (7.   Juli)   in   die Meldeliste im Vereinshaus einzuschreiben. Weiterhin finden auch   in   diesem   Jahr   wieder   die   Bezirksmeisterschaften   der   Damen   und   Herren   AK   30   in   Luckenwalde   statt (2. und 3. August). Saisonhöhepunkt ist am 30. August mit dem VW-Cup auf der Tennisanlage des LTC. Quelle: Märkische Allgemeine, Luckenwalder Rundschau, 07.07.2014 Mit Aufstieg wird geliebäugelt Luckenwalder    Tennisdamen    30    gewinnen Krimi mit 5:4 in Zehlendorf Luckenwalde       -      Das      Damenteam      30      des Luckenwalder   Tennisclub   hat   am   Sonnabend   einen Krimi    mit    denkbar    knappem    Ergebnis    gewonnen. Beim   Zehlendorfer   TuS   stand   es   nach   sechs   Einzeln 3:3.     Nach     kurzer     Zeit     lagen     jedoch     alle     drei Luckenwalder     Doppel     zurück.     Die     Lage     schien aussichtslos.   Das   Duo   Reiprich/Wilhelm   kam   immer besser   ins   Spiel.   nach   tollem   Kampf   entschieden   sie das    Match    für    sich.    Auch    Leisner/Schulz    holten schnell   auf.   Die   Hoffnung   wuchs.   Nur   Eckardt/Kette verloren     deutlich.     Der     Sieg     von     Leisner/Schulz besiegelte den 5:4-Teamerfolg.       Zeitungsartikel Die    LTC-Damen    um    Mannschaftsführerin    Carola    Leisner    führen    gemeinsam    mit    dem    TC    Weiße    Bären Wannsee   die   Tabelle   der   Staffel   B   an.   Nach   drei   Wettkampftagen   sind   sie   noch   ungeschlagen.   Einige Luckenwalder    Tennisdamen    liebäugeln    nun    bereits    mit    dem    Aufstieg    in    die    Verbandsoberliga,    der zweithöchsten Spielklasse des Verbandes Berlin/Brandenburg. Quelle: Märkische Allgemeine, Luckenwalder Rundschau, 27.05.2014 Frühjahrsinstandsetzung auf dem  Luckenwalder Tennisplatz Die     Freiluftsaison     der     Tennisfreunde     wirft     ihre Schatten     voraus.     In     dieser     Woche     wird     der Luckenwalder   Tennisplatz   am   Seelenbinder-Stadion von    den    Altlasten    des    Winters    befreit.    Bei    der Frühjahrsinstandsetzung   werden   zunächst   Laub-   und Geästabfälle     sowie     Moos     entfernt.    Anschließend tragen    die    Mitarbeiter    einer    Fachfirma    2,5    Tonnen neues   Ziegelmehl   auf   und   schlämmen   es   ein   (Foto). Zwei    der    der    vier    Courts    werden    außerdem    neu liniert.      Die      diesjährige      Tennis-Freiluftsaison      in Luckenwalde    beginnt    am    ersten    Mai-Wochenende. Sie   wird   mit   der   bundesweiten   Aktion   „Deutschland spielt Tennis“ eröffnet. Danach beginnen die Punktspiele.   Zeitungsartikel Quelle: Märkische Allgemeine, Luckenwalder Rundschau, 27.01.2014 Das Lachen der Meisterin Simone    Wilhelm    vom    Luckenwalder    Tennisclub    (LTC)    hat    gut    lachen.    Mit einem    vollen    Erfolg    begann    für    sie    die    Saison    2014.    Bei    den    Hallen- Regionalmeisterschaften   des Tennis-Verbandes   Berlin-Brandenburg   in   Lübben wurde   die   Luckenwalderin   am   Wochenende   Titel-   und   Pokalgewinnerin   in   der Altersklasse   30+   der   Damen.   Ohne   Satzverlust   besiegte   sie   in   der   Vorrunde unter   anderem   Ute   Arend   (6:2,   6:3)   und   im   Finale   Sandra   Erwert   (6:1,   6:4   / beide vom Verbandsligisten TV Vetschau). Quelle: Märkische Allgemeine, Luckenwalder Rundschau, 21.01.2014 Zeitungsartikel
PDF-Datei zum Drucken PDF-Datei zum Drucken Zeitungsartikel Zeitungsartikel News 2013 News 2013 News 2012 News 2012 News 2014 News 2014 News 2015 News 2015 News 2016 News 2016 News 2017 News 2017